Was mache ich wenn wissenschaftliche Argumente gegen den Islam kommen?

Details der Frage

In der Schule hat man solche Gespräche wo dann die Wissenschaft etwas anderes als der Islam sagt, wie kann man damit umgehen?

Antwort

Liebe Leserin, lieber Leser,

Man muss sich wohl zunächst vor Augen führen, dass in der modernen deutschen oder europäischenGesellschaft Wissenschaft so etwas wie die neue Religion geworden ist. Menschen „glauben“ an dieWissenschaft, das heißt sie vertrauen ihr und gehen davon aus, dass die Aussagen aus der Wissenschaft stimmen müssen. Deswegen sagen viele Menschen um ihre Argumente zu untermaueren, „das ist wissenschaftlich belegt“ ohne konkret zu wissen was das überhaupt heißen soll. Ein einfaches Beispiel ist der klassische Spruch „Zeit ist relativ“ den man mit der Forschung von Albert Einstein in Verbindung bringt. Wenn Einstein was sagt muss es ja stimmen, weil er ein sehr berühmter und anerkannter Wissenschaftler ist. Aber nur die wenigsten Menschen könnten jetzt tatsächlich überprüfen und nachrechnen ob die Thesen und Kalkulationen von Einstein wirklich stimmen.

Die Wissenschaft ist nicht das Ziel sondern der Weg zum Ziel.

Das Ziel ist die Wahrheit einer Sache herauszufinden. Als Wissenschaft bezeichnen wir dann das System, welches durch Regeln und Arbeitsschritte vorgibt, welches Wissen gesichert werden kann und wie wir an weiteres Wissen kommen.

Ist die Wissenschaft vollkommen?

Ganz und gar nicht. In der Welt der Wissenschaft gibt es viele Wandel. Was vor 50 Jahren noch nicht denkbar war, ist heute durch neue Möglichkeiten quasi Alltag geworden. Durch neue Möglichkeiten entwickelt sich die Wissenschaft auch immer weiter und findet somit neue Erkenntnisse und korrigiert frühere Fehler. Die Wissenschaft kann also problemlos die eigene Meinung wechseln. Die Wissenschaft von heute stellt die Erkenntnis der Menschen von heute dar. Je nach Erkenntnis, Möglichkeit und Kapazität können Wissenschaftler heute falsch liegen und morgen richtig. Daher kann man sich die Wissenschaft vielleicht als fließendes Wasser vorstellen, was seine Form ändern kann.

Gibt es denn „die eine Wissenschaft“?

In der Realität gibt verschiedenste wissenschaftliche Disziplinen und darunter auch viele Meinungsverschiedenheiten. Wenn man jetzt an die Physik denkt, ist es längst nicht so, dass alle Physiker das Gleiche denken. Verschiedene Wissenschaften haben verschiedene Herangehensweisen und kommen bei einer Frage somit zu unterschiedlichen Sichtweisen. Das lässt sich vielleicht mit dem Kampfsport vergleichen. Hier gibt es auch unzählige Arten, von Boxen bis zu Tae Kwon do, alle mit unterschiedlichen Regeln und Prinzipien. Hier kann man auch nicht pauschal sagen, die Eine ist die Beste.

Wie steht nun der Islam dazu?

Tatsächlich ist die islamische Geschichte voll von Vorreitern der modernen Wissenschaft, angefangen von den riesigen Bibliotheken im damaligen Andalusien bis hin zur altarabischen Philosophie und Logik. Leider haben die Muslime den Zugang und die Erinnerung an ihr wissenschaftliches Erbe verloren und so existiert tragischerweise in den Köpfen vieler Menschen das Bild von den Muslimen von heute, die rückschrittig sind und keine Ahnung von Wissenschaft haben. Historiker und Islamwissenschaftler wissen aber, dass die muslimische Geschichte eine Andere ist.

Es geht aber gar nicht darum, ob muslimische Intellektuelle die Wissenschaft von heute bestätigen oder nicht. Denn ganz einfach gesprochen, liegt die vollkommene Wahrheit bei Allah. Allah sprichtzu uns durch den Koran und die Propheten, auf eine Weise wie wir es verstehen können. Somit entstehen auch die Zeilen des Korans die solch unendliche Weisheit und Wissen beherbergen, das daraus unzählige Lesarten und Meinungen entstehen, weil die verschiedensten Gelehrten nochmal was Neues darin finden. Daher ist der Koran ein vergleichbar kurzes Buch, während die Korankommentare quasi unendlich lang sind. Das ist deswegen so, weil die Gelehrten im Ozean desKorans schwimmen und soviel mitnehmen, wie sie können. Viele Dinge, die im Koran angesprochen werden, wie etwa das Sonnensystem oder die Geburt eines Menschen, standen da schon weit bevor die ersten Wissenschaftler das bestätigt haben. Der Koran wird also immer jünger,je fortgeschrittener die Wissenschaft ist, das heißt die Wissenschaft bestätigt den Koran früher oder später und nicht anders herum.

Wie geht man damit um, dass die Wissenschaft A sagt und der Koran sagt aber B?

Zunächst muss man hier wieder darauf hinweisen, dass die Wissenschaft letztendlich eine Meinung ist zu einer Sache und nicht gleich das Urteil. Darüber hinaus hat die Wissenschaft, da ihre Grenzenwo der Mensch sie auch hat. Viele Sachen kann der Mensch einfach nicht erfassen, also kann er darüber auch nicht wirklich gut reden. Danach muss man sehen, dass der Koran inzwischen ja auch eine eigene Wissenschaft geworden ist. Es gibt mittlerweile viele Gelehrte die Systeme und Methoden entwickelt haben, den Koran auszulegen und auf Fragen der aktuellen Zeit Antworten zu geben. Man muss also nicht immer das Rad neu erfinden, wie man immer sagt. Bei Fragen, die den eigenen Wissensstand übersteigen, geht man zu den Leuten, die es besser wissen, also zu den Experten. Hier kann man dann ganz einfach sagen, dass die Koranwissenschaft oder auch Islamwissenschaft und islamische Theologie eine gleichberechtigte Wissenschaft ist gegenüber den Anderen ist. Man braucht hier kein Minderwertigkeitskomplex zu entwickeln. Letztendlich glaubt jeder, dass seine Theorie und Sichtweise, die Richtige ist und daher vertretet er sie auch. Schlussendlich, ist das dann eine Frage des Glaubens und keine Frage der Argumente mehr. Man darf als junger Muslim z.B. in der Schule nur nicht denken, dass der Islam auf die Frage die gestellt wird, keine Antwort hat. Das Wissen von Allah ist vollkommen und je näher wir diesem Wissen kommen, desto klarer werden diese Angelegenheiten. Wir kommen diesem Wissen näher indem wirdie Religion praktizieren und versuchen Allah kennenzulernen und zu verstehen. Da kommen uns die Propheten, Gefährten und Gelehrten zur Hilfe.

Selam & DuaEuer Fragenandenislam – Team

Fragen an den islam

Verfasser:
Fragen an den islam
Aufrufe 11
um einen Kommentar zu hinterlassen, bitte einloggen or registrieren