Wie viele sunnah sind vor und nach dem Jummah gebet vorgesehen?

Details der Frage

Ich sehe oft in den moscheen dass die leute manchmal 2 rakah beten und manche aber 4. Was ist richtig? Ist es eine bidah, nach dem jummah gebet 4 rakah zu beten?

Antwort

Liebe Leserin, lieber Leser,

das Freitagsgebet besteht eigentlich aus zwei Rak'at. Es wird in der Gemeinde zur Zeit des Mittagsgebets verrichtet. Es wird nicht allein verrichtet.

Wenn eine Person nicht zum Freitagsgebet kommen kann, sollte sie stattdessen das Mittagsgebet verrichten. Abgesehen von diesen beiden Rak'at des Freitagsgebets gibt es 8 Rak'at der Sunna, 4 vor dem Pflichtgebet und 4 nach dem Pflichtgebet.

Nach dem Eintritt in die Zeit wird die erste Sunna des Jum'ah mit 4 Rak'at zuerst verrichtet. Danach wird der interne Adhan innerhalb der Moschee ausgerufen. Nach dem Adhan steigt der Khatib auf die Kanzel und hält eine Predigt. Nach der Predigt begibt er sich zum Mihrab, wird zum Imam und verrichtet zwei Rak'at des Freitagsgebets mit der Gemeinde. Nach diesen zwei Rak'ats verrichtet die Gemeinde die letzte Sunna des Freitags für 4 Rak'ats.

"Der Prophet pflegte vier Rak'at vor dem Freitagsgebet und vier Rak'at nach dem Freitagsgebet zu beten, ohne die Rak'at mit dem Salaam zu trennen." (Zeylaî, Nasbur-Râve, II/206)

Nach shafiitischer Sicht ist es auch zulässig diese vier Rak'at vor und nach dem Freitagsgebet auf zwei Rak'at zu reduzieren (Nevevi, Mecmu, 3/457; Mehmet Keskin, Şafi İlmihali, s, 204). 

Damit ist das Freitagsgebet beendet. Danach gibt es zwei weitere Gebete, eines mit 4 Rak'at und das andere mit 2 Rak'at, die nicht mit der Jum'ah verbunden sind. Das Gebet mit vier Rak'at wird von der Form her wie die erste Sunna der Jum'ah verrichtet. Falls gewünscht, können die letzten beiden Rak'at ohne Rezitation der Suren verrichtet werden (wie das Fard des Mittags). Der Name dieses Gebets ist Zuhr-i âhir.

Der Vorsatz wird wie folgt gefasst: "Ich beabsichtige, das letzte Mittagsgebet zu verrichten, dessen Zeit gekommen, aber noch nicht verstrichen ist." Dieses Gebet ist eine Vorsichtsmaßnahme, die von den Rechtsgelehrten als Ersatz für das Mittagsgebet an diesem Tag angesehen wurde, falls das Freitagsgebet nicht gültig ist. Wenn das Jum'ah-Gebet gültig ist, dann ersetzt dieses Gebet das obligatorische Mittagsgebet. Für diejenigen, die keinen Ausfall schulden, ist es ein Nafila-Gebet. Dies ist auch der Grund, warum es ehrenvoller ist, es wie die Sunna des Jum'ah zu verrichten. Nach Zuhr al-'âhir wird ein Gebet von zwei Rak'at als Sunna der Zeit verrichtet. Diese zwei Rak'ah können auch als Qadâ des Fajr-Gebets verrichtet werden.

In den Katechismusbüchern (Ilmihâl) werden diese zwei Gebeteerwähnt. Der Grund für die Hinzufügung dieser beiden Gebete, die zur Zeit des Propheten (Friede sei mit ihm) nicht verrichtet wurden, liegt darin, dass zur Zeit des Propheten (Friede sei mit ihm) das Freitagsgebet in der größten Moschee jeder Siedlung gemeinsam verrichtet wurde, aber als sich der islamische Staat ausbreitete und die Städte wuchsen, war es nicht mehr möglich, diese Praxis fortzusetzen. Aus diesem Grund haben die islamischen Gelehrten versucht, zumindest das Mittagsgebet zu gewährleisten, falls das Freitagsgebet nicht angenommen wird, indem sie die obligatorische und die letzte Sunna des Mittagsgebets hinzufügten.

Vorzugsweise wird das erste dieser beiden Gebete als "Nachholen des letzten Fajr-Gebetes, das ich nicht rechtzeitig beten konnte" und als Nachholen des versäumten Fajr-Gebetes und das zweite Gebet als "Nachholen des letzten Fajr-Gebetes, das ich nicht rechtzeitig beten konnte" und als Nachholen des versäumten Fajr-Gebetes verrichtet, um so der ijma zu entsprechen und zwei Unfallgebete gleichzeitig zu erfüllen.

Fragen an den islam

Verfasser:
Fragen an den islam
Kategorien:
Aufrufe 4
In order to make a comment, please login or register